Im Evang. Montessori Kinderhaus gibt es zwei Krippengruppen. Die „Grüne Gruppe“ im Hauptgebäude des Kinderhauses und die „Hellgrüne Gruppe“ in einem Neubau, der durch einen Verbindungsgang mit dem Hauptgebäude verbunden ist. Beide Krippengruppen bieten gemeinsam eine maximale Platzanzahl von 26 Kindern.

Grüne Gruppe
Grünen Gruppe (Hauptgebäude)
Hellgrüne Gruppe (Neubau)

Seit 2007 nehmen wir Kinder unter 3 Jahren auf -zunächst in einer altersübergreifenden Gruppe. Seit 2009 haben wir zwei Krippengruppen, die beide nach der Montessori Pädagogik arbeiten und in das Gesamtleben des Kinderhauses eingebunden sind. Eine gute Erziehungspartnerschaft mit den Eltern liegt uns sehr am Herzen, denn wir wollen Familien nicht ersetzen, sondern unterstützen. Eine behutsam gestaltete, individuelle Eingewöhnungszeit, sowei ein guter Übergang von der Krippe in den Kindergartenbereich sind uns dabei wichtig. Nähere Informationen zu unserer Pädagogik und unseren Rahmenbedingungen entnehmen Sie unserer Konzeption.

Dank der Unterstützung durch die Gemeinde Röttenbach, haben wir in beiden Krippengruppen eine gute personelle Ausstattung. In jeder Gruppe arbeitet eine Vollzeit Erzieherin und zwei Teilzeit Kinderpflegerinnen/Erzieherinnen, sowie ein Praktikant bzw. eine Praktikantin.

Im Jahr 2011 wurde für beide Krippen-Gruppen ein eigener Krippengarten mit Sandkasten, Schaukel, Spielhaus, Rutsche und mit Kletterbalken angelegt.

Die Krippe im Martin-Luther-Weg 18 (Hellgrüne Gruppe) hat folgende Räumlichkeiten:

1 großer Gruppenraum
2 kleine Schlafräume
Bad- und Wickelzimmer
Garderobe
Küche
Elternecke
Gästetoilette
Vorraum mit Abstellfläche für Kinderwagen

Alle Räume im Erdgeschoss sind über Terrassentüren mit dem Garten verbunden.

Die Krippe im Kinderhaus (Grüne Gruppe) hat folgende Räumlichkeiten:

1 großer Gruppenraum
1 Schlafraum
Wasch- und Wickelraum
Küche mit Eßbereich
Garderobe mit Abstellfläche für Kinderwägen im Verbindungsgang

Im Janaur 2013 wurden diese Räume noch weiter umgebaut und umgestaltet.

Durch den Verbindungsgang können beide Krippengruppen die Räumlichkeiten im Kinderhaus und in der neuen Kinderkrippe auch gemeinsam nutzen.