Garten

Unser Garten ist nicht nur ein Außenbereich- er bietet den Kindern eine vielfältige Erfahrungsmöglichkeit, um die Schöpfung Gottes zu erkunden, mit allen Sinnen zu entdecken und tatsächlich zu be-greifen. Die Regenbogenkinder (Kinder im letzten Kindergartenjahr) dürfen nach Absprache und im Ermessen der zuständigen Erzieherin auch alleine auf Entdeckungstour gehen. Hierfür gibt es wenige und klare Regeln, die wir als Teil der vorschulischen Bildung verstehen.

Der Garten ist in zwei Bereiche geteilt und gewährleistet so, dass alters- bzw. entwicklungsentsprechende Bedingungen eingehalten werden. Die Krippen- und Kindergartenkinder können sich jedoch gegenseitig besuchen. Die Gartenzeit ist ein Teil des internen Übergangsprozesses, der den Krippenkindern Sicherheit für den nächsten großen Schritt gibt.